OUTFIT // THE HOODIE

HOW TO SAVE THE WORLD

Ich fasse es schlichtweg nicht und vor lauter Hilflosigkeit kullern die Tränen. Ungläubig spult ein Film vor meinem inneren Auge ab. Warum mir dieser Tage der Bissen im Halse stecken blieb?

Gerechtigkeit scheint für diese Welt ein Fremdwort - leider nichts Neues. Während wir uns in unseren Designerklamotten den ganzen Tag über mit Freunden zum Essen verabreden, fertigt ein paar tausend Kilometer weiter jemand mit knurrendem Magen unsere Kleidung. Während hier voller Fleischeslust in Burger oder Steaks gebissen wird, nimmt man dafür auf der anderen Seite der Erde ihre grüne Lunge. Während wir hier den leeren Pappbecher vom Kaffeegiganten wegwerfen, stirbt einen Kontinent weiter gerade ein Kind an Hunger (mehr zum Thema hier).

Wie können wir hier ungetrost und ungeachtet der Konsequenzen tagein tagaus ohne Bewusstsein dafür konsumieren?
Wir sollen uns weiterhin Dinge gönnen, keine Frage. Wichtig ist, diese zu würdigen und dafür dankbar zu sein. Ich hab außerdem gehört, Teilen soll ganz gut zur Gerechtigkeit beitragen. Hat noch niemandem geschadet und kommt mindestens doppelt zu einem zurück.

share something - help someone

Ich will helfen! Und wenn aktuell der UN-Nothilfekoordinator warnt, dass 20 Millionen Menschen der akute Hungertod droht, dann schnürt es mir die Kehle zu. Das wäre mal eben ein Viertel der deutschen Bevölkerung, dabei seien Kinder am ehesten betroffen. Ich kann nichts essen, wenn ich selbst nichts gegen dieses realistisch drohende Elend getan habe. Bis Juli werden 4,4 Milliarden US-Dollar benötigt. Würde jeder der über 300 Millionen US-Bürger einmalig 20 Dollar spenden, wäre das Problem mehr als gelöst. Deswegen habe ich gespendet, was entbehrlich war.

Wusstet ihr übrigens, dass eure Spende von der Steuer absetzbar ist? Also - jeder Euro zählt.
Die Tagesschau hat einige vertrauenswürdige Organisationen zusammen getragen, an die eine Spende sinnvoll ist: Klick!
Auch wenn wir die Erde damit nicht retten können, so bewahren wir dennoch Menschenleben vor dem Tod.


SWEATER // BLACKVELVETCIRCUS
ROCK // DIARIO DE UNA COUTURIER
MANTEL // H&M (ALT)
SCHUHE // ZARA (2ND HAND)
CREOLEN & RING // JANE KÖNIG
SUNNIES // MONKI (ALT)
TASCHE // MATT&NAT
TIGHTS // KUNERT











0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

FAIR FASHION WEEKLY PICKS

OUTFIT // THE SHOE

INSTAGRAM

 

FOOD//

FOOD//

FASHION//

FASHION//

STATCOUNTER

LIVING//

LIVING//