OUTFIT // TARTAN DRESS

WAS MODE MIT UNS MACHT

Manchmal tut ein Bruch mit Gewohntem ungemein gut, um unseren Horizont zu erweitern. Und wenn es nur Farben plus Muster in einem Outfit sind. Sie könnten uns sogar eine neue Welt eröffnen.

Schwarz, Grau, Weiß - das ist mein Kosmos. Kommt Camel, Rosa oder Blau dazu, fühle ich mich fast schon bunt wie ein Clown. Doch von Zeit zu Zeit tut ein Sprung ins kalte Wasser gut. Gerade wenn das Herz bei einem Teil höher hüpft, auch wenn es nicht ins übliche Repertoire passt.
Lasst uns diese Zweifel beiseite schieben - wenn wir Freude an einem Teil empfinden, sollten wir es tragen. Ganz egal, ob es nun zu unserem Stil passt oder was die anderen über den Sinneswandel denken könnten.

Bon voyage - ich bin vielleicht morgen wieder zurück

So geschehen bei diesem Kleidchen: Karo, Farbe, Schluppen- und Volantdetails. Alles auf einmal. Und so abwegig untypisch für mich Doch ich bin verliebt in das gemusterte Stück Stoff, stelle mir Outfitkombinationen vor. Fühle mich beim Gedanken daran verrucht, französisch und retro. Und ein wenig frech. Rauche in Gedanken lässig Zigarette und senke lasziv die Klimperwimpern, während im Hintergrund Chansons laufen. Was für eine Vorstellung: je l'aime.

Ist es das, was Mode mit uns anstellt? Mit großer Wahrscheinlichkeit: Wunschdenken prägt unsere Looks und  Rollenspiele resultieren daraus.
Lasst uns weiter träumen  - und in das verwandeln, wovon wir dachten, dass wir es nie sein würden.

P.S.: Ja, Mama, die Tasche trägt man jetzt offen. Ich wollte auch mal cool sein.

KLEID // ZARA (2ND HAND)
PULLOVER // DRYKORN (2ND HAND)
LEGGINGS // ZARA (ALT)
MANTEL // ZARA (ALT)
SCHUHE // ZARA (ALT)
TASCHE // MANGO (ALT)
MÜTZE // VOM MANN



















0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

FAIR FASHION WEEKLY PICKS

REPORT // FRIENDSHIP GOALS

INSTAGRAM

 

FOOD//

FOOD//

SHOP MY STUFF

FASHION//

FASHION//

LIVING//

LIVING//

Statcounter