REPORT // BEING THANKFUL

ODER AUCH: GEBEN STATT NEHMEN

Wir leben in Zeiten des Überflusses - für einen ausgewählten Personenkreis.  Die Geschenksuche für unsere Liebsten fiel dieses Jahr noch schwerer und die Formulierung eigener Wünsche bereitete uns Kopfzerbrechen. Denn wenn wir es realisieren, haben wir schlicht zu viel von allem. Allen voran zuviel Materielles, finanziell Erwerbbares. Doch eines ist uns klar verloren gegangen: das Gefühl von Dankbarkeit.

Vor ein paar Tagen stand ich in vollkommener Stille auf einer Bergspitze, um mich herum ein atemberaubendes Panorama. Zunächst von der Schönheit der Natur überwältigt, überkam mich eine weitere Emotion. Eine Gänsehaut überfiel mich und im selben Moment durchströmte mich ein warmes Glücksgefühl. Meine inneren Schwingen breiteten sich aus und ließen mich gen Tal schweben. Dankbarkeit. Voller Glückseligkeit konnte ich den Gedanken kaum fassen. Und merkte auf einmal, dass es mir echt gut geht im Leben.

Es liegt klar auf der Hand, eine neue Ära ist angebrochen. Für viele von uns. Und der Spruch "Geben ist seliger denn nehmen" gewinnt wieder an Bedeutung. Doch was heißt das nun?
Wir können die Dankbarkeit unserem eigenen Leben gegenüber kanalisieren, um anderen Gutes zu tun.
Ohne viel Aufwand. Denn wer merkt, wie viel er hat, dem tut das Geben nicht weh.
Lasst uns geduldig sein mit den Schwächen anderer, sie müssen uns auch ertragen. Unseren Lieben sagen, was sie uns bedeuten. Uns über funktionierende Dinge freuen, statt Verfehlungen zu verteufeln. Fremden Menschen ein Lächeln schenken - sie werden es den restlichen Tag mit sich tragen und es weiter geben.
Keine Angst haben, Zwischenmenschlichkeit zuzulassen.

All das ist die schwierigste Form des Gebens und doch ist sie mehr wert, als alles Materielle dieser Welt. Wir brauchen uns nur dessen bewusst zu sein, was wir schon haben und uns lediglich überwinden.
Lasst uns heute schon ein Glückssystem errichten, das uns Dankbarkeit zurück schenkt und die Welt ein kleines Stückchen schöner macht.
Morgen bekommt die Kassiererin bei Rossmann ein fettes Lächeln zugeworfen.




TASCHE // BETTY BARCLAY VIA TKMAXX
PULLOVER / OHRSTECKER // H&M
DENIM // CHEAP MONDAY
MANTEL / SCHUHE // ZARA
JACKE // PRIMARK (ALT)
LIPLINER // ALTERRA 05 "ROSEWOOD"
SCHAL // DEICHMANN *











0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

FAIR FASHION WEEKLY PICKS

OUTFIT // THE FALABELLA BAG

INSTAGRAM

 

FOOD//

FOOD//

FASHION//

FASHION//

STATCOUNTER

LIVING//

LIVING//