KW 37 // FOOD

MUST // 

SLOWLY VEGGIE

Beim Stöbern im Zeitschriftenregal reckte ich meinen Hals über die übliche "Fashion-Interieur-Höhe" hinaus und ließ meine Augen über die Auslage schwenken. Hängen blieben sie an einem bis dato unentdecktem Objekt: "slowly veggie - VEGETARISCH & VEGAN GENIESSEN"
Ob News, Rezepte, Hotspots oder Menschen: hier ist alles in spannender und ehrlicher Aufmachung vorhanden.
Den Löwenanteil haben wahnsinnig leckere und vielfältige Rezepte, die auf appetitanregendste Weise fotografiert wurden und nur aufs Ausprobieren warten. Denn hier ist nicht die Rede von Haute Cuisine, nein. Auf recht einfache Art und ohne großen Aufwand sind die Speisen im Nu nachgekocht oder -gebacken.
Definitiv seine 4,95€ wert - allein der Haptik wegen!


HAVE // 

DUETT VON TOMATEN-ZUCCHINI-AUFLAUF UND WILDEM SALAT MIT KRÄUTER-VINAIGRETTE

Die kühleren Tage rücken näher und damit auch die Geselligkeit in den Stuben. Dazu gehört auch ganz klar gemeinsames Kochen und Backen. Zusammen schnibbeln, reiben, rühren - einfach herrlich gemütlich.
Herausgekommen ist ein simples aber stets überzeugendes Gericht, da trotz einer rustikal-klassischen Basis ebenfalls Flexibilität bei den Zutaten vorhanden ist. So kann jedem Auflaufgericht, je nach Geschmack, Anlass oder Jahreszeit, eine individuelle Note verliehen werden.
Heute soll es dieses für zwei Personen angedachte Mahl sein:


Zunächst die gewaschenen Kartoffeln mitsamt Schale in hauchdünne Scheiben schneiden, von der Zucchini und der Zwiebel jeweils halbierte Scheiben bzw. Ringe schnibbeln, die Tomaten längs halbieren.
Den mit Olivenöl benetzten Boden einer Auflaufform mit rohen Kartoffelscheiben, nachfolgend halben Zucchinischeiben, Zwiebelringen und Tomaten auslegen.
Hausmännisch in Olivenöl selbst eingelegten Knoblauch (gepresst), Sojacuisine und Gewürze über die Schicht verteilen. Zu guter Letzt Käse darüber streuen.
Darauf folgend eine weitere Schicht Kartoffeln, Zucchini, Zwiebeln und Tomaten hinzufügen, ebenfalls mit der gewürzten Sojacuisine und Käse bedecken.
Circa eine halbe Stunde im vorgeheizten Umluftherd bei 180°C knusprig überbacken lassen.

In der Zwischenzeit kann der Salat zubereitet werden.

Salat waschen und zupfen, mit dem Zestenreißer hauchdünne Streifen von der Rotebeete schneiden, die Möhren schälen, den Rotkohl in Streifen schneiden und die Möhren sowie die Paprika dünn hobeln. Balsamicoessig, Olivenöl und Agavendicksaft nach Vorliebe verquirlen, mit Salz, Pfeffer sowie den fein gehackten Kräutern abschmecken und unter den Salat heben. Je nach Geschmack mit Walnüssen oder Sonnenblumenkernen verfeinern.

Wohl bekomm's!!!


AUFLAUF:

1/2 KG KARTOFFELN (DRILLINGE)
2 ZEHEN KNOBLAUCH
2 KLEINE ROTE ZWIEBELN
1/3  ZUCCHINI
8 COCKTAILTOMATEN
SOJACUISINE
VEGANER PIZZAKÄSE (Z.B. WILMERSBURGER)
PFEFFER
SALZ
MUSKAT

SALAT:

FRISÉE
RADICCIO
FELDSALAT
1/8 ROTKOHL
1/2 ROTE BEETE
3 KL. MÖHREN
1/2 ROTE PAPRIKA

VINAIGRETTE:

OLIVENÖL
BALSAMICOESSIG
AGAVENDICKSAFT
FRISCHE KRÄUTER
(PETERSILIE, KRESSE, DILL)





2 Kommentare:

  1. Tolles Rezept und Inspiration!
    Manchmal lohnt sich ein wenig stöbern wirklich sehr.
    Liebe Grüße Carina

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich gut an und wird am Wochenende direkt nachgekocht.
    Ich freu mich auf weitere Vorschläge.

    LG Peter

    AntwortenLöschen

FAIR FASHION WEEKLY PICKS

OUTFIT // THE SHOE

INSTAGRAM

 

FOOD//

FOOD//

FASHION//

FASHION//

STATCOUNTER

LIVING//

LIVING//