BLUSENLIEBE - ODER AUCH: ASYMMETRIE IN SCHWARZ

GLÜCKSGRIFF IN DER FUNDGRUBE

Vor einem halben Jahr wanderte mein Blick semi-interessiert über Sale-Restbestände - bis er von einem schwarzen Etwas gefesselt wurde. Asymmetrie in Reinkultur, jedoch erst auf den zweiten Blick erkennbar. Ab in den Offline-Warenkorb und auf den heimischen Bügel. Ein wahnsinnig spannendes Stück Textil, das eine ordentliche Portion Dramatik in den Alltag bringt. Die Rede ist von einem meiner Lieblingsteile, einer schwarzen Bluse mit verlängertem Rückenteil, das fast schon den Namen "Schleier" verdient hätte. Und da ich so gern mit Brüchen arbeite, war die Kombination mit etwas Lässigem unabdingbar. In diesem Fall sind es die Bikerjacke und Platformsneaker, welche das Outfit "down to earth" bringen.

Ob nun aber asymmetrisch oder klassisch, Blusen sind stets eine gute Wahl, wenn es darum geht, einen Look edgy wirken zu lassen. Denn eine Bluse ist ein selbstbewusstes Statement, das gekonnt und ohne Brimborium im Mittelpunkt steht - der Outfitrest drum herum wird so zum Kinderspiel! Und während der langsam nahende Herbst seine Fäden im Hintergrund zieht, keimt die Liebe zu diesem Allrounder der Damenoberbekleidung prompt wieder auf . So schleicht sich die alte Bekannte flugs in tagtägliche Outfits, ohne dass ihr Comeback groß bemerkt wurde - bis sich alle plötzlich (be)wundern.


KETTEN / ROCK / SCHUHE // H&M
BLUSE / H&M GREY
JACKE / PRIMARK
UHR / CASIO











1 Kommentare:

  1. Tolles Outfit. Der Rock gefällt mir am besten. :)

    Liebe Grüße
    Rike

    www.cherrybombes.com

    AntwortenLöschen

FAIR FASHION WEEKLY PICKS

REPORT // FRIENDSHIP GOALS

INSTAGRAM

 

FOOD//

FOOD//

SHOP MY STUFF

FASHION//

FASHION//

LIVING//

LIVING//

Statcounter